Logo Verband



Aktuelles

„Ab ins Gelbe“ Einheitliches Sammelsystem in NÖ


POMASSL-GVZ.jpg
v.l.n.r.: NÖ Umweltverbände-Präsident LAbg. Anton Kasser, GF Albrecht Mayerhofer, BGM Obmann Andreas Maringer, LH-Stv. Stephan Pernkopf, DI Peter Obricht, Leiter Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft (RU3)
(c) Pomassl


Mit 1.1.2023 kommen alle Verpackungen, außer Glas und Papier in den Gelben Sack - auch NEU nun die Verpackungsmetalle!

Warum ein neues Sammelsystem?
In Niederösterreich landen derzeit rund 20 Prozent Verpackungsmaterialien im Restmüll und fallen somit aus dem Recycling-Kreislauf. Daher kommen alle Verpackungen, außer Glas und Papier, ab 1.1.2023 in den Gelben Sack.

Der Vorteil für alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher liegt auf der Hand: Sie müssen ihren Müll künftig nicht mehr in so viele verschiedene Fraktionen wie bisher aufteilen und sparen sich zudem den Weg zur Blauen Tonne auf der nächstgelegenen Sammelinsel. Denn auch Metallverpackungen kommen ab 1.1.2023 "ins Gelbe". Nach der gemeinsamen Sammlung werden die Wertstoffe ordnungsgemäß getrennt und recycelt.

Warum jetzt?
Die am 29.12.2021 durch den Bund beschlossene Verpackungsverordnung (VVO) bringt merkliche Änderungen mit sich. Auch im Rahmen des europäischen Kreislaufwirtschaftspaketes wurden neue Vorgaben für das Recycling von Verpackungskunststoffen geschaffen, wonach diese bis 2025 zu 50 % zu recyceln sind. Für ganz Österreich bedeutet das, dass zukünftig 240.000 Tonnen Kunststoffe getrennt gesammelt werden müssen - derzeit sind es etwa 170.000 Tonnen.

Um dies zu gewährleisten, wurde mit der Novelle der Verpackungsverordnung durch den Bund eine verpflichtende Sammlung aller Kunststoffverpackungen ab 1.1.2023 beschlossen, wobei eine solche Erfassung auch gemeinsam mit Metallverpackungen erfolgen kann.
Ab 1.1.2025 ist diese verpflichtend.

Sammlung wird vereinfacht
Gab es bisher fünf verschiedene Systeme der Verpackungssammlung, kommen ab 1.1.2023 in Niederösterreich alle Verpackungen, außer Papier und Glas, in den Gelben Sack.
Das bedeutet, dass zukünftig z. B. PET-Flaschen, Shampooflaschen, Joghurt- und andere Becher, Wurst- und Käseverpackungen, Getränke- und Konservendosen, Getränkekartons und Plastiksackerl gemeinsam gesammelt werden.

Zusammenfassend kann man sagen -
Das ändert sich für die BürgerInnen im Bezirk Zwettl:

- die blauen (Metall)Tonnen auf den Sammelinseln werden Anfang des Jahres abgezogen
- die Glassammelinseln mit Weiß- und Buntglasbehältern bleiben weiterhin bestehen
- alle Verpackungen, außer Glas und Papier, werden im Gelben Sack gesammelt
- die Abholung des Gelben Sackes erfolgt 13-mal im Jahr statt bisher 6-mal


Weitere nützliche Informationen zur Umstellung der Sammlung von Leicht- und Metallverpackungen finden Sie auf www.insgelbe.at. Sollten Sie dennoch Fragen zur Umstellung des Sammelsystems haben, erreichen Sie unsere Abfallberaterin Frau Birgit Zottl unter dem Abfalltelefon 02822/53735-13 oder per E-Mail gelbersack@gvzwettl.at




Termine & Infos
Abholtermine

Dienstag 07.02.2023

Zwettl
Bio, Zwettl Stadt
Restmüll, Zwettl Stadt, Gebiet RM 14-tägig

Mittwoch 08.02.2023

Allentsteig
Gelber Sack
Göpfritz an der Wild
Gelber Sack
Pölla
Gelber Sack

Donnerstag 09.02.2023

Echsenbach
Gelber Sack
Groß-Gerungs
Altpapier
Pölla
Altpapier
Schwarzenau
Gelber Sack

Freitag 10.02.2023

Allentsteig
Bio

alle Termine
Sammelinseln
Sammelzentren
Sauberhafte Feste
16.06.2023 - 18.06.2023
Feuerwehrfest Grosshaslau, Zwettl
18.06.2023
Rinderschau Waldviertel 2023, Sallingberg

alle Sauberhaften Feste
SoGutWieNeu

Friedersbach

Stehlampe
Stehlampe, Deckenfluter und Leselicht, Dimmer defekt, Glask...
Details

Wir nutzen auf unserer Website Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Benutzererfahrung zu verbessern.

nur notwendige Cookies     alle Cookies    

Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.